58er Käfer
58er Käfer
18.04.08: Verladung in Rabber bei Rolkers Scheune.
18.04.08: Alle Teile sind in Marco's Bulli, Jens filmt,
Heinrich hat die Aufsicht ;-)
18.04.08: Stilsicher auf Tour nach Hunteburg. War
übrigens gar nicht so einfach, den Anhäger
an den tiefergelegten Bulli zu hängen ;-)
18.04.08: Praktisch - mit Bulli und Hänger hinten in die
Werkstatt reinfahren und vorne wieder raus !
18.04.08: Angekommen !
02.05.08:
Original Zubehör von
VW Classic Parts
gehört auf jeden Fall dazu
02.05.08:
Die Karosse (das "Häuschen") haben wir auf's Bettgestell gehoben. So kann man gut an alle Seiten dran und trotzdem in der Werkstatt rangieren.
02.05.08:
Im Originalfahrzeug von 1958 waren noch keine Sicherheitsgurte verbaut. Die rüsten wir natürlich nach. Hier sucht Marco die passenden Stellen für die Befestigung.
02.05.08:
Eine ganze Lieferung von Neuteilen und guten Gebrauchtteilen ist angekommen und wartet
auch die Verarbeitung.
02.05.08:
Wertvolle Ware: Ausstellfenster...
02.05.08:
...und Stossstange.
02.05.08:
Und irgendwie wird auch dieses 1000-Teile-Hinterachs-Puzzle wieder zueinander finden.
Sagt Marco.

Ich glaube ihm.

Ehrlich !!

;-)
02.05.08:
Dies ist eines der beiden vorhandenen Originallenkräder, es wird aufgearbeitet und wieder verwendet.

Dieses Lenkrad hat übrigens schon eine liebe Freundin von Hannelore als Geschenk reserviert.

Damit ist der Geschenketisch offiziell freigegeben.
12.05.08:
 Auch dieses Emblem hat
 bereits einen Schenker
 gefunden: Ben.

Es wird auf der vorderen Haube
 oben mittig vor der Windschutz-
 scheibe thronen und somit
 immer in Mamas Blickfeld
 liegen.
12.05.08:
 Eine weitere Lieferung mit
 Klein- und Zubehörteilen ist
 in Hunteburg angekommen:
 Dichtungen, Scheibenrahmen,
 Verbindungsstücke,
 Lautsprecher und andere
 wichtige, sichtbare und
 unsichtbare Teile.
12.05.08:
 Die Bodenplatte wird schlank und hochkant gelagert
 und nimmt deshalb nicht so viel Platz in der Werkstatt
 weg. Bald wird der Sandstrahler sein Werk beginnen
 und eine porentief reine Bodenplatte wieder abliefern.
01.06.08:
Die Felgen, Ankerplatten, Motorverblechung und die Stoßstangenhalter warten
auf Ihren Transport zur Aufbereitung.
08.06.08:
 Anprobe für die Gurtschlösser
 auf dem Mitteltunnel.
08.06.08:
 Ein kleines Blech eingesetzt,
 ein kleines Loch noch offen;
 dann kann auch die
 Bodenplatte pulverbeschichtet
 werden.
08.06.08:
 Auspuff und Motor passen
 gut zusammen.
08.06.08:
 Irgendwo hier sollen auch noch
 Teile lagern ... Hauptsache, das
 der Marco Wendt-Ludolf da
 durch findet ;-)

.

.

.

.

.
.
Hier sehen wir die Motorhaube bei den Vorbereitungen zum Lackieren.
Das gleich passiert mit der Fronthaube (Kofferraumdeckel) ...
... und den Kotflügeln.
Und hier ist der Rest des Häuschens in der Lackier-Kabine. Der graue Lack ist
die Grundierung.
Hier sehen wir nun den letzten Stand der Montage in Marcos Werkstatt. Häuschen und Bodenplatte sind wieder vereint, der schwarze Lack glänzt. Zierleisten, Trittbretter, Fenster und Faltdach sind ebenso montiert wie Stossstangen, Felgen und Lenkrad.
Sogar die Elektrik zeigt schon erste erfolgreiche Versuche. aber - das bleibt ein Fall für sich, viele Stunden der Probe und der erneuten Probe stecken bereits in den Kabeln, Relais und Lampen.
Der Motor fehlt noch, steht aber bereit (siehe nächstes Bild).
Wir bleiben also optimistisch und hoffen, den Zeitplan einhalten zu können.
03.12.2008: Der wahnsinnige Restaurator hat es also geschafft: der Käfer fährt. Und zwar mit dem offiziellen Segen des Osnabrücker TÜVs.
Ein schöner Rücken ...
... kann entzücken, aber auch die Front ist gekonnt :)
Vom Sonntag:
Druckversion Druckversion | Sitemap
Jens Strebe Bornweg10 a 49152 Bad Essen jens.strebe@gmx.de